»Da ist ein Nashorn in meinem Zimmer!«, behauptet Ludwig. Sein Vater glaubt das nicht. In Ludwigs Zimmer KANN kein Nashorn sein. Es ist viel zu klein für ein Nashorn. Doch Ludwig zeigt seinem Vater, dass etwas da sein kann, auch wenn man es gerade nicht sieht.

Ludwig Wittgenstein hat dieses philosophische Problem mit seinem Professor Bertrand Russell diskutiert. Es ist die Grundlage für Noemi Schneiders humorvolle Gute-Nacht-Geschichte für angehende Philosophinnen und Philosophen. Das Berliner Duo GOLDEN COSMOS, das mit seinem charakteristischen Siebdruckstil für internationale Magazine arbeitet, illustriert nun zum ersten Mal ein Bilderbuch.

Wir haben seine Nase!

Ladet euch die Nashorn-Nase herunter oder bestellt sie bei uns im Verlag und macht bei unserem Fotowettbewerb mit. Nase ausdrucken, ausschneiden, falten, aufsetzen, Foto machen und an daistkeinnashorn@nord-sued.com schicken*. Es gibt nashornstarke Preise zu gewinnen!

Psst! Habt ihr das Nashorn auf Social Media gesehen? #daistkeinnashorn

More images

*Achtung: Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet. Benutzung unter Aufsicht von Erwachsenen. Wir veröffentlichen eingesandte Fotos auf den Social-Media-Kanälen des Verlags. Wer am Wettbewerb teilnimmt, zeigt sich damit einverstanden.

Es lässt sich schlechterdings nicht beweisen, dass KEIN Nashorn im Raum ist.

Ludwig Wittgenstein