Brüder Grimm

Brüder Grimm

Die Brüder Jacob (1785-1863) und Wilhelm (1786-1859) Grimm gelten als die Begründer der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft. Sie sammelten mündlich überlieferte Märchen und veröffentlichten sie zwischen 1812 und 1815 unter dem Titel »Kinder- und Hausmärchen«. Die Grimsche Märchensammlung zählt heute zum unverrückbaren Bestand der Kinderliteratur und – darüber hinaus – zur Weltliteratur.