Die Tode meiner Mutter

Durchgehend farbig illustriert € D 15,00 / € A 15,50 / CHF 19.90 Hardcover / 21,5 x 28 cm 48 Seiten / ab 5 Jahren ISBN: 978-3-314-10561-6

Die Tode meiner Mutter

Im Laufe eines einzigen Tages macht Mama so manche Verwandlung durch: Mal ist sie ganz still, mal laut und aufbrausend. Am Tag spielt sie mit den Kindern. Am Abend aber verwandelt sich Mama in eine glamouröse Opernsängerin. In einer ihrer vielen Rollen steht sie auf der Bühne und be geistert das Publikum. Besonderen Eindruck hinterlassen ihre unzähligen tragischen, aber auch ulkigen Sterbeszenen. Von Langeweile keine Spur!

Zu ihrem Bilderbuch-Debüt wurde Carla Haslbauer von der Welt der Oper inspiriert. Ihr leichter und farbenfroher Stil zeugt von ihrer Liebe zum Comic. Mit viel Humor teilt sie eine universelle Erkenntnis: dass die Eltern nicht nur Eltern sind, sondern in viele verschiedene Rollen schlüpfen.

Hier geht es zum Interview mit Carla Haslbauer.

Souverän führt uns die Autorin durch alle Helldunkeltöne einer fast normalen Familie, bis wir am Ende verstehen, warum Mütter Hexen sind - manchmal zumindest.
Pierre Thomé, Hochschule Luzern

Die Geschichte ist ein fesselndes Porträt: Mit viel Empathie zeichnet Haslbauer die eigene Mutter, erschafft eine Figur, die mal herzlich, mal aufbrausend und immer ein bisschen exzentrisch ist. [...] [M]it viel Witz, mit lockeren Strichen und sehr dynamisch illustriert.
Alexander Jürgs, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ein bemerkenswertes Debüt!
Katrin Hörnlein, Die Zeit

Schöner als hier wurde im deutschen Bilderbuch lange nicht gestorben
Sylvia Schwab, Deutschlandfunk Kultur

Ein ganz grosser Auftritt!
Christine Knödler, freigeistern!

Ein literar-ästhetisch sehr gelungenes Rollenspiel auf der Bühne der Oper und des Lebens!
Sascha Wittmer, AJuM Rheinland-Pfalz

  • Die Schönsten Deutschen Bücher 2021 – Shortlist, 2021
  • Serafina Nachwuchspreis Illustration 2021 – Nominierung, September 2021
  • Heinrich-Wolgast-Preis – Shortlist, 2021