Nach Leipzig kam zur Frühlingszeit…


Kaum in meinem neuen Amt als Pressefrau im NordSüd Verlag gestartet, rief Leipzig zur Buchmesse. Bisher besuchte ich nur die große Messe in Frankfurt und war deshalb umso mehr gespannt auf die „kleine, aber feine“ Schwester.

Am Mittwochabend luden „Die Zeit“ und Radio Bremen zur Verleihung des Luchs des Jahres im wunderschönen Ring-Café. Unser Buch „Alle sehen eine Katze“ von Brendan Wenzel war mit dem Monats-Luchs Februar ausgezeichnet worden. Nun feierten wir mit „Ghost“ aus dem dtv Verlag unter Anwesenheit des Autors Jason Reynolds die Jahresprämierung. Wirklich eine schöne Veranstaltung und Katrin Hörnlein führte gekonnt durch den Abend.

Am Donnerstag folgte ein lebhafter Messetag. Alle wollten unsere neuen Bücher und die neue Pressefrau kennenlernen, und die Pressefrau war neugierig auf alle Begegnungen. Sehr begehrt bei den Besucherinnen und Besuchern waren nach wie vor die Mäuse-Abenteuer von Torben Kuhlmann (bald erscheint die Sonderausgabe von Armstrong „50 Jahre Mondlandung“!), „Der Regenbogenfisch“ von Marcus Pfister und „Der kleine Eisbär“ von Hans de Beer.

Am Vormittag wurde „Hier sind wir“ von Oliver Jeffers mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet. Stolz präsentierten wir danach den Gewinnertitel mit Siegel am Stand. Und ein weiteres Highlight war am Nachmittag die Nomination von „Der Wolf, die Ente & die Maus“ von Mac Barnett und Jon Klassen für den Deutschen Jugendliteraturpreis. Ob wir gewinnen, erfahren wir im Herbst in Frankfurt. Drückt uns die Daumen!

Nach solch aufregenden Messetagen war ich froh, als sich die Hallen abends leerten und ich die letzten Sonnenstrahlen durch das Dach der Glashalle erhaschen konnte. Leipzig zeigte sich wirklich von seiner sonnigen Seite.

Nächste Woche findet bereits die Kinderbuchmesse in Bologna statt! Dieses Jahr ist die Schweiz Gastland. Wir vom Verlag freuen uns schon sehr und sind gespannt.