Die Welt des Hans de Beer

Seit über 30 Jahren begeistern die Werke des niederländischen Star-Illustrators Hans de Beer kleine wie große Leser. Eine Auswahl seines Schaffens ist ab dem 5. Februar 2019 im Anton Pieck Museum in den Niederlanden zu besichtigen.

Hans de Beer, 1957 in der Nähe von Amsterdam geboren, wurde vor allem mit seinem Kleinen Eisbären weltberühmt. Die Bücher des Eisbären Lars, die allesamt im NordSüd Verlag erschienen sind, wurden in viele Sprachen übersetzt und erfreuen sich auch nach 30 Jahren noch großer Beliebtheit.

Doch nicht nur Lars stammt aus der Feder des Illustrators – er hat über die Jahrzehnte zahlreiche Bilderbuch-Charaktere erschaffen, wie beispielsweise Dodo, den Orang-Utan, oder auch Gustav, den Dackel.

Das Anton Pieck Museum in den Niederlanden zeigt im Zeitraum vom 5. Februar bis 30. April 2019 zahlreiche Originale aus einigen der erfolgreichsten Veröffentlichungen von Hans de Beer, unter anderem von »Kleiner Eisbär, wohin fährst du?«, »Kleiner Dodo, du bist der Beste!« sowie »Hase und Maulwurf«.

Alle Informationen zur Ausstellung finden Sie hier: https://www.antonpieckmuseum.nl

 Erste Eindrücke haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Die Fotografien wurden uns mit freundlicher Genehmigung von De Vier Windstreken (https://www.vierwindstreken.com/home.php) zur Verfügung gestellt.